Standorte > Sachsen-Anhalt > Fach- und Berufsfachschulzentrum Magdeburg

Herzlich willkommen auf der Seite der Fach- und Berufsfachschulen der EBG gemeinnützige GmbH Magdeburg, Schulstandort Magdeburg!

Im Jahre 1994 wurde an den Schulstandorten Magdeburg und Halle/ Naumburg die Ersatzschule des EBG gegründet. Das Motto unserer Ersatzschule ist „Erstklassige Bildung anbieten und lebenslanges Lernen realisieren“. Die Schule fühlt sich den Leitlinien Internationalität, Handlungsorientierung und Unternehmensnähe in ihrer Bildungsstrategie eng verbunden. [mehr lesen].

Auch mit dem beginnenden Ausbildungsjahr am 01.08.2018 ermöglichen wir Ihnen eine Ausbildung in den im Folgenden aufgeführten Ausbildungsberufen. Achten Sie auf die hier rechtzeitig bekanntgegebenen Bewerbungszeiträume.

  • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in in der Fachschule Sozialpädagogik (Vollzeit und berufsbegleitend)
  • Ergotherapeut/in (Vollzeit)
  • Altenpfleger/in (Erstausbildung, Umschulung über Arbeitsagentur und berufsbegleitend)
  • Heilerziehungspfleger/in (Vollzeit und berufsbegleitend)
  • Heilpädagoge/in (berufsbegleitend)

Nutzen Sie Ihre Chance! Erkundigen Sie sich schon jetzt über die notwendigen Zugangsvoraussetzungen!

Wir eröffnen neue Klassen!

Heilpädagogik 01.02.2019
Ergotherapie 01.08.2018
Altenpflege (Vollzeit und Teilzeit) 01.08.2018
Heilerziehungspfleger (Vollzeit und Teilzeit) 01.08.2018
Erzieher (Vollzeit und Teilzeit) 01.08.2018

Bitte bewerben Sie sich!

Guten Tag und Dobrý Deň - Besuch aus der Slowakei

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/Begrüssung-Zavadka.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/Naturw-Experiment.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/Unterschriften-Fahnen.jpg

Am 07.06.2018 bekamen wir, die Klasse ERZ 17/2, Besuch von Schülern aus der Slowakei.

Die Jungen und Mädchen im Alter von 13 - 15 Jahren streben den Wunsch an, auch einmal Erzieher zu werden.

Aus diesem Grund bereiteten wir ein kleines Programm vor, welches den Schülern aus der Slowakei die Ausbildung des Erziehers ein wenig näher bringen sollte. Am Nachmittag war es dann soweit. Alle waren ein wenig aufgeregt.

Zur Begrüßung sangen wir gemeinsam das „Magdeburger Lied“ und wurden dabei von unseren Gästen mit Klatschen begleitet. Für den ein oder anderen Lacher sorgte ein kleiner Sketch, den wir vorführten. Damit war das Eis gebrochen !

Die Schüler der Slowakei teilten sich dann in Gruppen auf und konnten unsere Stationen erkunden. Es wurden z.B. spannende Experimente durchgeführt. Von Chromatografie bis hin zu Magnetismus war für jeden etwas interessantes dabei. Die Experimentierfreude war allen ins Gesicht geschrieben. Im Bewegungsraum konnten sich die Schüler dann mit Yoga, Massagen und ruhiger Musik ein wenig entspannen. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Es wurde natürlich auch viel musiziert. So konnten die Schüler z.B. im Musikraum Instrumente ausprobieren oder mit uns gemeinsam ein paar Lieder singen. Im Großen und Ganzen war es ein sehr gelungener Nachmittag, an dem wir alle viel Spaß hatten und auch viel voneinander lernen konnten.

 

Nun bleibt nur noch zu sagen:

„Dovidenia“ und bis zum nächsten Mal.

 

 

Eure ERZ 17/2

Pädagogische Beobachtungen in der KITA-Praxis

Bei strahlendem Sonnenschein, an einem Tag, der 28 Grad bringen sollte, traf sich die Klasse ERZ 17/1 bb zu einer Beobachtungsexkursion in der integrativen Kita MS Piratenclub in Schermen. Wir waren alle sehr aufgeregt und gespannt was uns erwartet. Nach dem ersten kurzen und faszinierenden Eindruck, vor allem aufgrund der außergewöhnlichen Architektur des Hauses, wurden wir den Kindergruppen zugeteilt. Nachdem das Signal geläutet hatte, wurde in den Gruppen besprochen was sie an dem Tag machen möchten. Natürlich hieß es für fast alle Gruppen raus und im freien Spiel den Sonnenschein und die Wärme genießen.

Mit unserer Beobachtungsaufgabe gewappnet, wählten wir ein Kind selbstständig aus, welches wir beobachten wollten….und das ist gar nicht so einfach. Auf dem großen Außengelände konnten sich die Kinder frei bewegen ob rutschen, schaukeln, klettern, im Sand spielen, laufen und rennen alles schien möglich und die Kinder nutzten dies auch aus. Wir mussten den Überblick behalten und durften unser Kind nicht aus den Augen verlieren.

Als wir alle unsere Beobachtung durchgeführt hatten und sie als sachliche Beschreibung notierten, hatten wir die Möglichkeit uns noch einmal in der Großgruppe auszutauschen und Anregungen für die Interpretation zu erhalten.

Was für eine schöne und erlebnisreiche Erfahrung. Vielen lieben Dank an die Kita Schermen.

Eure Klasse ERZ 17/1 bb

Exkursionsbericht didacta 2018

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_0229.jpg

 

Mittwoch, 21.2. 2018, kurz vor 9 Uhr: Manche waren schon da, andere suchten noch … Staubildung Richtung Hannover auf dem Weg zum Messegelände – das hätte niemand ahnen können. 10 Minuten später und ebenso 10 Euro Parkgebühren ärmer, schafften es dann doch alle Schüler und Schülerinnen der Klasse ERZ 16/2 bb sich am Eingang der didacta zu versammeln. Die ersten Broschüren und Messegeschenke gab es schon hier – es sollte ein guter Tag werden. Nach gründlichen Taschenkontrollen und Fotoshootings mit Menschen in Schafkostümen sollte es nun endlich losgehen. Zum Empfang gab es in Halle 13, wo die Bildungsreise beginnen sollte, für jeden noch einmal Popcorn zur Stärkung und dann ging es endlich los.

Halle 13 mit dem Schwerpunkt berufliche Bildung und Qualifizierung und Halle 12, in welcher Schule und Berufsschulbildung im Vordergrund standen, wurden von den meisten zügig durchquert. Das Ziel war Halle 11 mit den Schwerpunkten frühe Bildung und lebenslanges Lernen. Wir probierten viele Angebote selbst aus. Ob beim Musizieren mit Ukulele und anderen Musikinstrumenten, das Ausprobieren neuer Bälle und Brettspiele bis hin zu Farben Pinsel und Stifte war nichts vor uns sicher. So landeten auch diverse Kaufartikel, neben der Übermenge an Infomaterial, bezahlt in unseren Taschen. Gerade die Halle 11 bereitete uns viel Spaß und Freude.

Letztendlich verging Zeit und Geld, dank der Messepreise für Speis und Trank, wie im Flug. Alle trafen sich mit bunten Taschen und noch mehr buntem Inhalt am Ausgang und traten frohen Mutes die staufreie Heimreise bei schönstem Winterwetter an. Ein durchaus gelungener Tag fern ab vom Unterricht.

Eure ERZ 16/2 bb

Aktion im Seniorenpark Wolmirstedt

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_102717.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0006.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_095221.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0007.jpg

 

Die AP17 gestaltete ihre Weihnachtsaktion im Seniorenpark Wolmirstedt. Hier wurden im Vorfeld Plätzchen gebacken, Teelichter und Sockenschneemänner gestaltet und dies liebevoll in eine Weihnachtstüte mit weiteren Utensilien des täglichen Bedarfs verpackt. Ein Highlight der Aktion vor Ort bildete das Weihnachtssingen, bei dem eine rege Teilnahme durch die Bewohner stattfand und bei der sich der ein oder andere zum Mitsingen hinreißen ließ.

Weihnachtsaktion – Seniorenresidenz Adelheidring GmbH (HEP 17)

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_2.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_3.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_1.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_4.jpg

 

Die Idee:

-        älteren Menschen kurz vor Weihnachten einfach eine Freude machen

-        Kleinigkeiten des Alltags schenken, z.B. duftende Pflegeutensilien, Rasierer, Shampoo sowie Obst

 Das Ziel:

-        Seniorenresidenz Adelheidring GmbH

 Durchführung:

-        Gestaltungsarbeiten und Kreativität der besonderen Art

-       dank der Werkstunden mit Herrn Übel, kein Problem für uns

-        tolles Ergebnis, dank fleißiger Hände.

-        ein Danke auch an unsere fleißige Klassenlehrerin

 Die Senioren und das Pflegepersonal der Diakonie Sozialstation e.V. haben sich riesig gefreut, über unsere Geschenke.

 Klasse HEP 17

Auch am Wochenende volles Haus im Fach- und Berufsfachschulzentrum Magdeburg

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_6113.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_6116.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_6126.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_6129.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_6135.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_6134.jpg

 

Unsere angehenden Erzieher, Heilerziehungspfleger, Ergotherapeuten und Altenpfleger begrüßten die neuen Auszubildenden, deren Eltern, Freunde und Kinder mit vielen Aktivitäten.,

Der zweite Tag der offenen Tür im EBG Magdeburg in der Maxim-Gorki-Straße 14.

Da hieß es beraten, beraten, beraten und unsere Schule vorstellen.

Eine besondere Aktion hatten die Ergotherapeuten zu bieten: Handmassage- da ließ sich so mancher gern verwöhnen. Knetprogramm, kreativen Techniken und Spieladaptationen  wurden ebenfalls interessiert unter die Lupe genommen.

Auch bei den angehenden Heilerziehungs- und Altenpflegern herrschte reges Treiben:

Wie fühlt man sich eigentlich, wenn man mit einer bleibenden Behinderung oder Beeinträchtigung leben muss?

Viele Gäste hatten die Möglichkeit sich einmal in diese Situation hineinzuversetzen- die Behinderung wurde ganz einfach simuliert. Da stieg der Blutdruck schon mal bei dem Einen oder Anderen.

Dann hieß es- Blutzuckermessung gefällig!! Oder: was wissen Sie eigentlich über die Berufe der Altenpflegerin oder des Heilerziehungspflegers.

Jetzt noch schnell ein Fachbuch am Buchstand gekauft.

Erasmus-was ist das eigentlich? Ach so hier am EBG kann man ein Praktikum im Ausland absolvieren! Und bezahlt wird das aus EU-Mitteln. Oder vielleicht eine Woche in der Slowakischen Republik, um das Bildungssystem dort kennen zu lernen und durch die hohe Tatra zu wandern.

Auch im Erdgeschoss war lautes Treiben vernehmbar, ob im Musikraum, dem Bewegungsraum oder beim Experimentieren.

Zum Schluss noch eine kleine Stärkung??? Natürlich Waffeln backen und Kuchen kosten, da waren die Meisten sofort dabei.

Alles in Allem ein gelungener Tag für Schüler, Gäste und angehende Schüler.

 

 

Heilpädagogische Diagnostik ganz nah

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_113832.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_114027.jpgtl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_112857.jpg

 

Unsere Exkursion stand vor der Tür: Die HP17 bb wollte die Einrichtung einer Mitschülerin der berufsbegleitenden Klasse kennenlernen und zugleich für das Fach Heilpädagogische Diagnostik eine Praxisübung zur Beobachtung durchführen. Die Beobachtungsaufgabe wurde vorab im Unterricht besprochen und die Schüler_innen teilten sich für die vorhandenen Krippen- und Kitagruppen ein.

Pünktlich um 8.00 Uhr trafen wir uns in der integrativen Kita in Magdeburg. Nach einer kurzen Einführung, der Leiterin, in das situationsorientierte Kitakonzept, begaben wir uns auf den Weg in unsere vorab gewählten Krippen- und Kitagruppen.

Alle Erzieher_innen wussten von unserem Besuch und kannten unsere Beobachtungsaufgaben. Der Schwerpunkt lag insbesondere auf der Trennung von sachlicher Beschreibung und der Deutung/Interpretation der Beobachtungen. Zudem hatten wir die Aufgabe aus heilpädagogischer Sicht eventuelle Förderschwerpunkte auf Grundlage unserer Kompetenzbereiche zu ermitteln. Anschließend sollten wir unseren Beobachtungsprozess reflektieren, um für unsere eigene heilpädagogische Praxis Ansatzpunkte ableiten zu können.

Nun konnte es losgehen, alle Gruppen nahmen uns freundlich auf und wir konnten unsere Beobachtungsaufgaben bearbeiten. Die ein oder anderen Schwierigkeiten traten dabei auf, so wie es in der Praxis eben auch sein kann. Insgesamt konnten wir viele wertvolle Eindrücke sammeln und uns für unsere weiteren Beobachtungen gut ausstatten.

Vielen Dank für die nette Bewirtung und die erlebnisreichen Stunden.

 

Eure Klasse HP 17 bb

 

Projekttag der Klasse HEP 17bb im Pro Seniore am Hansa Park in Magdeburg, 20.12.2017

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0003.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0010.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0020.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0027.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0026.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fs_md_WA0029.jpg

 

Als „Neulinge“ der berufsbegleitenden HEP hatten wir ebenfalls den Wunsch, uns kurz vor Weihnachten gemeinnützig zu engagieren. Da mussten wir nicht lange überlegen und besuchten das Seniorenheim am Hansa Park in Magdeburg.
Auf dem Plan stand, mit allen Bewohner der Einrichtung zu backen, zu basteln, zu singen oder etwas vorzulesen. Das Highlight an diesem Tag war jedoch die Kurzaufführung von „Aschenbrödel mal anders“. Die Bewohner hatten sichtlich Spaß an der doch etwas außergewöhnlichen Interpretation des beliebtesten Märchen ever, ever, ever.
In der Weihnachtsbäckerei entstanden mit Hilfe der fleißigen Hände sage und schreibe drei Blechkuchen und unzählige Plätzchen. Zudem erhielten wir noch eine Lehrstunde darin, wie man Plätzchenteig richtig verarbeitet. Da kann man wieder sehen, wie wichtig  der Austausch zwischen den Generationen ist.
Ein weiteres Schmankerl war das Basteln von Papiersternen aus Butterbrottüten. Bis vor kurzem dachte man, dass diese Tüten nur für das Essen geeignet sind. Dass dort recht schnell und einfach kleine Kunstwerke entstanden, war einfach unglaublich. Die Bewohner waren jedenfalls sehr angetan und gingen in ihrer Rolle als „Bastelexperten“ völlig auf.
Während unserer Zeit in der Einrichtung war ein Gefühl von Wärme und Harmonie zu verzeichnen, so dass wir, die  Klasse der HEP 17bb, die Senioren mit einem guten Gefühl verlassen konnten. Die Resonanz der Mitarbeiter uns gegenüber war durchweg positiv, mit der Bitte, dass wir im kommenden Jahr wiederkommen können.
Ein großes Dankeschön gilt somit den Senioren und Seniorinnen der Einrichtung, den diensthabenden Mitarbeitern für ihre Unterstützung und der Leitung, welche unserem Wunsch nachgekommen ist.
Herzlichst die HEP 17bb

Weihnachtsaktion der Klasse 15/2

Die Aktion weihnachtliche Dekoration basteln wurde von der Klasse ERZ 15/2 organisiert und durchgeführt.

zum Artikel

Anatomieunterricht einmal anders ….

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/anatomie_WA0001_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/anatomie_WA0003_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/anatomie–WA0006.jpg

Im Rahmen des Anatomieunterrichts bei den Heilerziehungspflegern wurde der Aufbau des Herzens demonstriert. Dazu wurde ein  Wildschweinherz seziert. So bekamen die Teilnehmer ein Überblick über den allgemeinen Aufbau, über die Wandstärke, Gefäßzugänge und Herzklappen.

Weihnachtsaktion in der Bahnhofsmission

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/aktion_WA0007_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/aktion_12.26.52_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/aktion_WA0012_.jpg

Getragen von der Idee, Unterstützung und konkrete Hilfe für sozial Abgehängte in der Stadt Magdeburg zu leisten, zog es die berufsbegleitenden Erzieherklassen 15/1bb und 16/1bb zur Weihnachtsaktion des FBZ am 20.12.2017 in die Bahnhofsmission, um dort zum Einen Spenden für Obdachlose und Bedürftige zu übergeben und zum Anderen eine warme Mahlzeit auszuschenken.

Die Klasse 16/1 bb hatte im Vorfeld den Bedarf an Winterkleidung sowie Hygiene- und Gebrauchsmaterialien abgeklärt und daraufhin selbst gesammelt, Kooperationspartner gesucht und Spendenaktionen initiiert, so dass am Aktionstag vom Einwegrasierer bis zum Winterhandschuh allerlei Benötigtes in ca. 20 Umzugskartons verpackt an die Mitarbeiter der Bahnhofsmission übergeben werden konnte.

Die Klasse 15/1 bb traf sich am Aktionstag zum gemeinsamen Zubereiten des regionalen „Heiligabend-Klassikers“ Kartoffelsalat und Würstchen in der Schule im FBZ Magdeburg, wobei die Schülerinnen und Schüler sich bereit erklärten, die benötigten Zutaten aus eigener Hand zu bezahlen. Zur Mittagszeit ging es dann gemeinsam rüber in den Bahnhof, neben 2 großen Schüsseln Kartoffelsalat und jeder Menge Würstchen waren auch noch ein Kuchen und einiges an Weihnachtsgebäck und Süßigkeiten mit im Gepäck. Gemeinsam mit dem Klassenlehrer ging es dann für 2 Schüler hinter den Tresen der Bahnhofsmission und das Kommando über die Versorgung wurde kurzzeitig übernommen.

Weihnachtliches Singen im Seniorenpflegeheim

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/weihnachssingen_2261_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/weihnachtssingen_2260_s.jpg

Am 20.Dezember besuchten wir, die Klasse ERZ 17/2, das Seniorenpflegeheim Pro Vita im Stadtfeld in Magdeburg.
Wir hatten den Wunsch, am letzten Tag vor den Weihnachtsferien etwas Gemeinnütziges zu tun. Da uns als angehende Erzieher die Arbeit mit Kindern schon bekannt ist, wollten wir uns stattdessen einmal den älteren Menschen widmen.
Wir überlegten uns, wie wir den Senioren eine Freude bereiten könnten und entschieden, passend zur Weihnachtszeit, einige Weihnachtslieder mit ihnen zu singen. Von der „Weihnachtsbäckerei“ bis hin zu „Leise rieselt der Schnee“, waren einige sehr schöne Lieder dabei, die wir den Senioren dargeboten haben. Sie hatten sehr viele Freude daran, klatschten mit und sangen mit. Weiterhin gehörten zu unserem weihnachtlichen Programm noch zwei Gedichte sowie ein Instrumental mit der Gitarre. So konnten wir zeigen, was wir im Gitarrenunterricht gelernt haben.
Auch für das leibliche Wohl haben wir und auch das Seniorenpflegeheim mit einigen Weihnachtsleckereien gesorgt.
Alles in allem war es ein sehr schöner und gelungener Vormittag, der uns allen viel Freude bereitete. Neben dem netten Beisammensein und der guten Laune, die alle an den Tag legten, floss sogar die ein oder andere Freudenträne.
Wir sind mit dem guten Gefühl nach Hause gegangen, andere Menschen glücklich gemacht zu haben und darauf kommt es an Weihnachten an.
Und egal ob Erzieher oder Altenpfleger, letztendlich stehen wir alle hinter unserem sozialen Beruf.

Eure ERZ 17/2

Weihnachtsaktion der Klassen ET 17 und ET 16

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/Übergabe-Sorgenfresser_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/Sorgenfresser_s.jpg

Die Klassen des 1. und 2. Ausbildungsjahres der Ergotherapie stießen in diesem Jahr auf der Suche nach einer gemeinnützigen Aktion auf den Facebook-Aufruf „Hoffnung braucht Hilfe“.

Dabei geht es um Weihnachtsgeschenke und Sorgenfresser für krebskranke Kinder, die vom Elternhaus der Universitätsklinik Magdeburg gesammelt und weitergegeben werden.

Wir nutzten zwei gemeinsame Werkstatttage am 18. und 19.12.2017, um Sorgenfresser zu nähen.

Am 20.12.2017 machten wir uns auf den Weg zum Elternhaus der Uniklinik, wo wir in den liebevoll eingerichteten Räumen freundlich empfangen wurden. Wir bekamen Informationen zur Arbeit des Vereins.

Unsere Sorgenfresser bereiteten viel Freude, und auch wenn wir sie den kleinen Patienten nicht persönlich übergeben konnten, hoffen wir doch, dass sie den Kindern zur Hilfe und zur Entlastung bei ihren Problemen und Sorgen werden.

Ein spannender Tag im Phaeno Wolfsburg

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fsmd_2122_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fsmd_2126_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fsmd_2129_s.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fsmd_2125_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fsmd_2136_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fsmd_2148_s.jpg]

 

Nun war es endlich soweit, der 8.Dezember. Unser Ausflug in das Phaeno in Wolfsburg stand bevor und Vorfreude machte sich breit.
An diesem Tag wollten wir, die Klassen ERZ 17/1 und ERZ 17/2, uns von all den Experimenten  inspirieren lassen, die das Phaeno für uns zu bieten hatte. Und das war wirklich Einiges.
Vom schiefen Haus, über spannende Experimente zum Thema Körper, Elektrik, Druck, Wasser, uvm. bis hin zum Feuertornado gab es eine Menge zu entdecken. Besonders interessant war die Sonderausstellung „Manometer“, bei der wir vor allem viel über unseren Körper lernen konnten. Dazu gehörte z.B. die Station „Schreihals“. Hier konnten wir uns die Seele aus dem Leib schreien, um zu sehen, wie laut wir sein konnten. Einige von uns erreichten dann sogar schon die Lautstärke einer Kettensäge oder eines Dieselmotors. Auch interessant war die Station „Herzschlag“, bei der ein künstliches Herz unseren eigenen Herzrhythmus übertragen hat und die Station „Stäbe greifen“, bei der wir unsere Reaktionsfähigkeit auf die Probe stellen konnten. Abgesehen von der Sonderausstellung gab es natürlich noch viele andere spannende Experimente, wie z.B. das Gesichtserkennungsgerät, welches unser Geschlecht und unser Alter erkennen sollte. So wurde dann mal ganz schnell aus einer 21 Jährigen eine 44 Jährige, worüber wir uns alle sehr amüsierten.
Auch der Feuertornado, der alle 30 Minuten zu sehen war, beeindruckte uns alle. Da wir eine Erzieher-Klasse sind, haben wir uns natürlich auch Gedanken darüber gemacht, ob und wie man das Phaeno für die Arbeit mit Kindern  utzen kann. Dazu haben wir dort viele Anregungen und Informationen erhalten und konnten feststellen, dass sich ein Besuch im Phaeno mit Kindern auf jeden Fall lohnt, da sie dort viel über alltägliche Phänomene, den eigenen Körper  nd einiges mehr lernen können. Den Phaeno-Besuch mit Kindern kann man z.B. gut in ein Projekt zum Thema Körper einbinden.
Wir konnten an diesem Tag viele wertvolle Eindrücke sammeln, die sowohl unser Wissen bereicherten als auch gute Tipps für die Praktische Arbeit bereit hielten. Mit viel Körpereinsatz, Spaß und einigen Lachern genossen wir unsere Zeit im Phaeno, welches wir jederzeit weiterempfehlen würden.


Eure Klassen ERZ 17/1 und ERZ 17/2


tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/tdot_251117_170218_md.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/tdot_251117_170218_md2.jpg

Unsere Wahlpflichtwoche vom 4.9. bis 8.9.2017

Auch in diesem Jahr fand im Fach- und Berufsschulzentrum des Europäischen Bildungswerks in Magdeburg wieder eine Wahlpflichtwoche statt, in der die dort auszubildenden Erzieher, Ergotherapeuten, Heilpädagogen sowie Heilerziehungs- und Altenpfleger an den verschiedensten Angeboten und Workshops teilnehmen konnten. Die Themen boten dabei eine breite Auswahl an kreativen Erlebnissen wie beim Farbenherstellen aus Naturmaterialien, Töpfern oder Malen nach Musik, tierischen Begegnungen, z.B. mit einem Therapiehund, Alpakas oder Pferden sowie sportlich aktiven Möglichkeiten wie beim Yoga oder Paddeln auf der Elbe. Erzieher auf der Suche nach Ideen, um Lerninhalte für Kinder lebendiger zu gestalten, konnten an den Angeboten zur spielerischen Vorschulerziehung oder zum Lernkonzept Lego-WeDo teilnehmen. Natürlich wurde auch allerlei Wissenswertes aus dem Themenfeld Gesundheit aufbereitet, wie z.B. zu heimischen Kräuterpflanzen, zur veganen Ernährungsweise sowie zum Thema Erste Hilfe und zu speziellen Medizinthemen für Erzieher. Ausflüge fanden u.a. in die Charité Berlin, in das ehemalige Stasigefängnis am Moritzplatz oder auch in Form einer interaktiven Stadt-Rallye statt.

Stimmungen und Meinungen

Max L. (ERZ 16/1 bb) beschrieb das Gespräch mit einem Zeitzeugen des ehemaligen Stasi-Gefängnisses am Moritzplatz als ein „emotionales Erlebnis, in dem man sich immer wieder in die missliche Lage des Betroffenen versetzen konnte“.

Antje D. (ERZ 16/1 bb) über ihr Erlebnis mit den Alpakas: „Das Fell ist sehr weich und die Tiere mögen Streicheleinheiten, weshalb sie als treue Begleiter und zur Streicheltherapie in Pflegeheimen eingesetzt werden“.

Ralf G. (ERZ 16/1 bb) fand den Workshop zu heimische Kräuterpflanzen „sehr informativ und lehrreich. Vom Dozenten wurde viel Hintergrundwissen über Pflanzen unserer Region vermittelt“.

Erz. 16/1 VZ: Durch die individuelle Themenauswahl für die Projekttage fand außerdem ein sehr interessanter Austausch mit den Schülern aus anderen Fachbereichen sowie mit den Mitschülern aus den berufsbegleitenden Klassen statt, der die Schüler und teilweise auch die Lehrkräfte einander näher brachte.

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6695.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6793.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6700.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6706.jpg
Gewalt in der Pflege
Nahrung anreichen
Lego We Do
Gestalten
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6706.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6797.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6833.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6823.jpg
Gestalten
EnglishRhymes Geschichtenlieder Farbherstellung

 

Gestalten in und mit LAND ART

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_5981.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_5983.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_5993.jpg
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_5998.jpgtl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/fbz_MD_6001.jpg

Feierliche Zeugnisausgabe im Fach- und Berufsfachschulzentrum Magdeburg

Am 18. August 2017 war es so weit. Die Absolventen der Fachschule für Sozialwesen und der Berufsfachschule Ergotherapie erhielten Ihre Abschlusszeugnisse. In einer Feierstunde im Ministerium für Soziale und Gesundheit war noch einmal Zeit, die Jahre der Ausbildung zu durchlaufen, sich an die Anstrengungen, aber auch in die schönen Begebenheiten zu erinnern oder einfach Danke zu sagen.

Insgesamt 156 Absolventen können sich nun stolz Erzieherin/Erzieher oder Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspflege, oder Heilpädagogin/Heilpädagoge oder auch Ergotherapeutin/Ergotherapeut bzw. Altenpflegerin/Altenpfleger nennen.

Mit Sekt,  guter Laune und Tränen ging die Veranstaltung auch in diesem Jahr zu Ende.

tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/MD_1125_s.jpg
Die FBZ-Leiterin wünscht allen Absolventen eine herausfordernde berufliche Tätigkeit
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/MD_002_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/MD_1186_s.jpg
Unsere zukünftigen Erzieher.
Unsere Erzieher aus der berufsbegleitenden Ausbildung
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/MD_1195_s.jpg tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/MD_1196_s.jpg
Die Ehrung der jahrgangsbesten Schüler
Dank an die musikalische Begleitung des Festprogramms
   
tl_files/FBZ_Magdeburg/Bilder/NEWS/tdot_allgemein_md.jpg

Gesamtübersicht von Bildungsangeboten des EBG in der Stadt Magdeburg

Titel Beginn Art Flyer Download
Altenpflege auf Anfrage VZ Altenpfleger md sep15 vz sc altenpfleger_md_sep15_vz_sc.pdf (524,2 kB)
Altenpflege auf Anfrage bb Altenpfleger md sep15 bb sc altenpfleger_md_sep15_bb_sc.pdf (524,5 kB)
Ergotherapie 1. August jedes Jahres VZ Ergotherapeut md sep15 vz SC ergotherapeut_md_sep15_vz_SC.pdf (665,2 kB)
Erzieher 01. August jedes Jahres VZ ERZIEHER md sep15 vz SC ERZIEHER_md_sep15_vz_SC.pdf (581,3 kB)
Erzieher 01. August jedes Jahres bb ERZIEHER md sep15 bb SC ERZIEHER_md_sep15_bb_SC.pdf (581,3 kB)
Fachkraft für gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung Oktober jedes Jahres bb
Fachkraft für Palliativpflege auf Anfrage bb
Fachkraft für Personaldienstleistungen a. A. VZ Personaldienst Personaldienst.pdf (858,5 kB)
Fertigung an CNC-Bohrwerken a. A. VZ CNC-Bohrwerk CNC-Bohrwerk.pdf (799,0 kB)
Heilerziehungspflege 1. August jedes Jahres VZ Heilerziehung md sep15 vz SC heilerziehung_md_sep15_vz_SC.pdf (481,1 kB)
Heilerziehungspflege 1. August jedes Jahres bb Heilerziehung md sep15 bb SC heilerziehung_md_sep15_bb_SC.pdf (481,2 kB)
Heilpädagogik 1. Februar jedes Jahres bb Heilpädagoge md sep15 bb SC heilpädagoge_md_sep15_bb_SC.pdf (425,3 kB)
Industriemechaniker a.A. VZ Industriemechaniker Ausbildung Industriemechaniker_Ausbildung.pdf (1.601,6 kB)
Mechatroniker 01.08.2011 VZ Metalltechnik Erstausb Metalltechnik_Erstausb.pdf (798,8 kB)
Metalltechnik a. A. VZ Metalltechnik Weiterbildung Metalltechnik_Weiterbildung.pdf (1.563,7 kB)
Mobiler Altenpflegeassistent (inkl. Führerschein) auf Anfrage VZ Altenpflege altenpflege.pdf (842,5 kB)
Schutz- und Sicherheitsfachkraft mit Führerscheinerwerb (B) a. A. VZ Sicherheit Sicherheit.pdf (859,0 kB)
Studienkolleg im Überblick (Preise etc.) Deutsch 17.04.2012 Vollzeit
Studienkolleg im Überblick (Preise etc.) Englisch 17.04.2012 Vollzeit
Umschulung Zerspanungsmechaniker auf Anfrage VZ Zerspanungsmechaniker Umschulung Zerspanungsmechaniker_Umschulung.pdf (1.580,4 kB)
Zerspanungsmechaniker a.A. VZ Zerspanungsmechaniker Ausbildung Zerspanungsmechaniker_Ausbildung.pdf (1.581,1 kB)

Legende:
Beginn:

a. A. = auf Anfrage
i. E. = individueller Einstieg

Art:
üA = überbetriebliche Ausbildung
bb = berufsbegleitend/Teilzeit
VZ = Vollzeitausbildung
Be = Beratung